Seniorentreffen 2018

Traditioneller Senioren-Frühschoppen 2018 im Heinrichstift

Fast 120 (!) Ü60-jährige Vereinsmitglieder  folgten in diesem Jahr der Einladung des Ältestenrates zum traditionellen Senioren-Frühschoppen in den Heinrichstift. Ältestenrat Vorsitzender Heinz Erlenwein  begrüßte herzlich die anwesenden Hülser SV-Mitglieder und bedankte sich für ihr zahlreiches Erscheinen.  Begrüßen konnte Heinz Erlenwein auch den Hülser SV-Vorsitzenden Dietmar Schöps, der sich in seinem Grußwort für den freundlichen Empfang bedankte und auf die nun schon seit Jahren gepflegte Tradition des Senioren-Frühschoppens einging. Dietmar Schöps verwies auf das im Hülser SV gelebte Zusammenwirken von Jung und Alt und er verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass diese Hülser SV-Veranstaltung ihre Daseinsberechtigung niemals verlieren dürfe.  Ein besonderes Dankeschön vom  Hülser SV- Vorsitzenden gab es für die Mitglieder des Ältestenrates, die für die Ausrichtung der Traditionsveranstaltung zuständig sind und auch an diesem Tag bestens  für die Bewirtung aller Anwesenden gerüstet waren. Für die leider vor kurzem mit dem Fahrrad verunglückte Liesel Küsters, der an dieser Stelle von allen beste und schnelle Genesung gewünscht wird, sprangen kurzfristig Renate Küsters, Monika Bettin, Petra Greifenberg und Ingeborg Draken ein, die mit dafür sorgten, dass mehr als 450 (!) Schnittchen, u.a. mit sieben Pfund Butter, 3kg Mett, reichlich Käse und Wurst  geschmiert wurden. Da war die in den Vorjahren servierte heiße Suppe bei den Anwesenden schnell vergessen und zur Zufriedenheit der Veranstalter wurde kräftig zugelangt.
Im Rahmenprogram präsentierte  Heinz Erlenwein diesmal jugendliche Akteure von Jux+Klamau. Den Anfang machte Bauchredner Jonas Schertel, der mit herrlichen Zwiegesprächen mit seinem Pelikan  über Hülser Mitbürger für Lachsalven bei den Gästen sorgte und nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen wurde. Danach ein toller Auftritt der Jux+Klamau-Trinagarde, die unter der Leitung von Nicole Drenk den Saal bei fetziger Musik mit artistischen Tanzeinlagen zum Kochen brachten. Auch sie kamen ohne Zugabe nicht von der Bühne und wurden mit großem Beifall und wie auch Bauchredner Jonas Schertel mit „Eisgutscheinen“ fürs „Eiscafé-Pieruz“ herzlich verabschiedet.  Der Hülser SV braucht sich um den Nachwuchs seiner hier auch karnevalistischen Jugend keine Sorgen machen! Höhepunkt des Tages war dann aber der Auftritt von Stefan Erlenwein, der wie immer humorvoll und mit spitzer Zunge einen Hülser Istzustand beschrieb und wehmütig darauf hinwies, was alles in Hüls „fott“ ist. Kokettierend mit seinem Alter, dass für ihn normalerweise zum Besuch des Seniorenfrühschoppens noch nicht ausgereicht hätte, gab er unter großem Beifall allen Gästen  (s)einen Rat mit auf den Heimweg: Genießt die Zeit zwischen den Pampers! Recht hat er!
Nach  Kaffee und Plätzchen, einem Bierchen oder einem Gläschen Wein, klang dann wieder ein für alle Beteiligten vergnügliches und harmonisches Seniorentreffen aus.
Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr !

Fotos: Bauchredner Jonas Schertel und die Trina-Garde von Jux und Klamau

 

Bericht und Fotos: Harald Stemmle