Aktuelles - Termine

Fussball: Zeichen setzen - Gemeinsam und solidarisch gegen Covid 19!

Der Hülser SV und der Vfl. Tönisberg sind aktiv dabei! Zeichen setzten - Gemeinsam und solidarisch gegen COVID 19! Wir unterstützen den Lockdown beim Amateur Fußball und sensibilisieren unsere Mitglieder, damit wir schnell wieder zurück in den Trainingsbetrieb kommen.

Normalerweise kämpfen sie um Tore und Punkte gegeneinander, doch jetzt gehen die Amateurfußballer in einer bislang beispiellosen Solidaritätsgemeinschaft als ein geschlossenes Team, gemeinsam aufs Feld - im Kampf gegen Covid-19!

Dem Team zu dieser Initiative, um Stefan Rex (VfB Uerdingen), Alexandros Ouzounis (FC Hellas und KFA), Katrin Dahners (Hülser SV), Jochem Bünk (VfL. Tönisberg) und Frank Dahlschen (SuS 08 Krefeld) haben sich inzwischen fast 100 Mitglieder aus etwa 50 Vereinen und Organisationen in der WhatsApp- Gruppe „Wir stehen zusammen“ organisiert um gemeinsam Flagge zu zeigen! Dabei sind viele bekannte Köpfe des Kreises, die seit vielen Jahren mit Engagement und Leidenschaft ihre Vereine mit Herz begleiten, aber auch Offizielle der Schiedsrichtervereinigung, des Stadtsportbundes, des KFA und KJA haben sich angeschlossen! Sowas gab es wohl bisher noch nie!

Was sind die Beweggründe der Aktion? Es geht allen Beteiligten vorrangig darum, der gesellschaftlichen Verantwortung die jeder Verein größenunabhängig hat gerecht zu werden und bei allen Sportlern und dem gesamten Umfeld das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass kein Kind, kein Jugendlicher und erst recht kein erwachsener Amateurfußballer in absehbarer Zeit auf den Platz zum Training oder Spiel zurückkehrt, wenn sich nicht jeder an die aktuell gültigen Maßnahmen der Politik hält, seien sie nun diskussionswürdig oder nicht! „Stay at Home“, bleibt zuhause so gut es geht, das muss jetzt das Gebot der Stunde sein! Keine Party, kein Geburtstag kann so wichtig sein wie ein Menschenleben und keine persönliche Einschränkung kann wichtiger sein als das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes! Kein Training kann mehr Priorität haben als die Rücksicht auf seine Mitmenschen!

„Wollen wir auf den Platz zurück, brauchen wir Dich und Deine Disziplin auch außerhalb des Platzes!“, so formuliert Stefan Rex eine Kernaussage, die alle Gruppenmitglieder mittragen und ergänzt: „Wir haben als Vereine nicht nur einen soziale Aufgabe auf dem Platz, sondern auch in der Mitte der Gesellschaft!“ Alle wissen, dass die Infektionsrate beim Fußball sehr gering ist, aber auch Amateur- und Jugendfußballer haben ein Leben außerhalb der Sportanlagen und hier gilt es, den Hebel anzusetzen und Verbesserungen zu erreichen!

Nachdem der erste Schritt erfolgreich angenommen und verbreitet wurde, möchte man sich mit dem zweiten Schritt beschäftigen. Allen Gruppenmitgliedern ist es sehr wichtig, das neue und vor allem einheitliche Hygienekonzepte erarbeitet und auch angewendet werden. Man möchte es damit allen Beteiligten einfacher machen! Denn alles was beim Heimspiel gilt, würde dann auch beim Gegner gelten! Das wäre vor allem auch für die Zuschauer einfacher, die meistens die einzelnen Hygienekonzepte nicht vorliegen haben. Dies ist natürlich ein zeitaufwändiges Projekt und wird einiges an Kompromissen erforderlich machen!

Die Initiative hat eine eigene Facebook-Seite: „Wir stehen zusammen gegen COVID-19“ und ist auch bei Instagram vertreten: „wir.stehen.zusammen“!

Quelle: Katrin Dahners (Hülser SV)/ Jochem Bünk (Vfl. Tönisberg) Frank Dahlschen (SuS Krefeld)/ Stefan Rex (VfB Uerdingen)

Katrin Dahners
Hülser SV Abt.- Fussball / Jugendleiterin

Besondere Termine in 2020 - bitte vormerken !

Liebe Freunde und Sportler der Abteilung Fußball des Hülser SV
auch bei uns ruht ab sofort der Ball! Ab heute wird es auf unseren Anlagen auf dem Hölschen Dyk und auf Hüls Nord keinen Trainings- und Spielbetrieb geben!
Für wie lange können wir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen.
 
Euer Abt. Vorstand Fußball

Bestimmungen zum Betreten der BZA Hölschen Dyk im Spielbetrieb

H ü l s e r  SV -  F u ß b a l l a b t e i l u n g
------------------------------------------------

- Die Platzanlage wird durch das braune Holztor betreten und ist durch das silberne Tor zu verlassen. (beide Tore sind als Ein- und Ausgang gekennzeichnet!)

- Einlass der Spieler (inkl. Trainer und Betreuer) ist bei den Senioren 60 Minuten und bei den Junioren 45 Minuten vor dem Spielbeginn .

- auf der gesamten Anlage gilt Mundschutzpflicht! Ausgenommen Trainer, Spieler und Schiedsrichten, die sich auf direktem Weg zum Spielfeld befinden!

- Beim Betreten der Anlage sind die Hände mit Desinfektionsmittel zu desinfizieren!

- Die Zuschauer müssen die Anlage getrennt von den Spielern betreten und sich in die am Eingang ausliegende Liste eintragen.

- Die Kabinen und Duschen sind gesperrt und dürfen nicht betreten werden. Somit sollten die Spieler bereits umgezogen zum Spiel erscheinen.

- Die Schiedsrichter können sich bei uns in der Schiedsrichterkabine umziehen und auch duschen!

- Bitte halten Sie auch zu den anderen Eltern und zu den Trainern den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m ein!

- Die Toiletten sind geöffnet, es darf sich immer nur EINER im Toilettenraum aufhalten!

Das Händewaschen nach dem Toilettengang ist Pflicht!

- Jeder hat nachdem Spiel den Platz und die Anlage unverzüglich zu verlassen!

- Personen die Erkältungssymptome aufweisen, dürfen die Anlage nicht betreten und müssen zu Hause bleiben.
 

Vorstand Abt. Fußball Hülser SV

Der Jugendfußball sucht Verstärkung für die neue Saison 2020 / 21!

Der Hülser SV sucht zur neuen Saison Spieler in folgenden Altersklassen
-----------------------------------------------------------------------------------

Zur Aufstockung des Kaders unserer B 1

Suchen wir noch Spieler des Jahrgangs 2005/04

Diese Mannschaft wird in der KLK spielen.

Zur Aufstockung des Kaders der B 2

suchen wir noch Spieler des Jahrgangs 2005/ 06/ 07

diese Mannschaft wird in der KK spielen.

Für unsere b e i d e n  Bambini Mannschaften

Suchen wir noch Spieler des Jahrgangs 2014/2015

A l l e  interessierten Jugendlichen können sich ab sofort bei unserer

Jugendleiterin, Katrin Dahners, unter 01575-4708784 melden.

Bericht: HSV-Fußballabteilung

Torwart-Camp der Fussballschule Grenzland in Hüls

Torwart-Camp der Fussballschule Grenzland in Hüls mit 15 Kids
--------------------------------------------------------------------------

In der sechsten Woche der Sommerferien 2020 haben 15 fussballbegeisterte Nachwuchstorhüter auf der Anlage des Hülser SV am Torwart-Camp der Fussballschule Grenzland teilgenommen. Die Nachwuchskicker wurden an drei Tagen abwechselnd von unseren Trainern Maurice, Dominik, Yannik, Nick und Tim trainiert. Maurice, Torwarttrainer in der Nachwuchsakademie von VVV Venlo, war sehr zufrieden mit dem Verhalten und Engagement der Kinder: „Zusammen haben wir in den drei Tagen unheimlich viel Spaß gehabt und ich bin überzeugt, dass die Kids viel gelernt haben.“ Auch Dominik, Trainer in der Torwartakademie eines regionalen Bundesligisten, hatte viel Freude in Hüls: „Die Kinder haben super mitgezogen. So macht Fussball natürlich Spaß.“

Je nach Alter trainierten die Kids unterschiedliche Inhalte. In den jüngeren Altersklassen wurde besonders viel spielerisch gearbeitet. In der ältesten Trainingsgruppe flossen auch bereits taktische Elemente mit ins Training ein. Im Laufe der Camp-Tage hatten alle Kinder die Möglichkeit die Geschwindigkeit Ihres Torschusses an unserer Messanlage zu testen und erhielten zum Ende Ihr Ergebnis auf einer von allen Trainern unterschriebenen Urkunde mit nach Hause. Die Kids bekamen zudem am Ende alle tolle Medaillen für Ihre Leistungen im Fussball-Camp. „Unsere Kinder haben Einiges dazugelernt, aber vor allem auch richtig viel Spaß gehabt. Es war toll zu sehen, wie die Trainer mit den Kindern gearbeitet haben. Das Torwart-Camp hat wirklich Spaß gemacht“ so die Stimmen einiger Eltern am Rande des Camps. 

Alle Kids erhielten am ersten Tag des Camps ein eigenes JAKO-Trikot der Fussballschule Grenzland als Erinnerung an die drei Tage in Hüls. Eine eigene Camp-Trinkflasche für unsere Getränke-Station, ein täglich frischer Obstkorb, sowie jeden Tag ein warmes Mittagessen rundeten die Camp-Tage kulinarisch ab. Zum Ende hin gab es viele strahlende Gesichter bei den Kindern. Theis freut sich beispielsweise schon jetzt schon auf das nächste Camp mit der Fussballschule Grenzland: „Das Training war super. Es hat mir einfach richtig viel Spaß gemacht.“  
Auch in den kommenden Ferienzeiträumen bietet die Fussballschule Grenzland wieder Fussballcamps in der Region an. Alle Termine, weitere Informationen, sowie Anmeldemöglichkeiten dazu gibt es unter www.fussballschule-grenzland.de.  

 Spendenergebnis für action medeor

Vielen Dank auch für Eure Spenden zu Gunsten des international tätigen Medikamentenhilfswerks action medeor. Gleich 12 Familien haben den Teilnahmebetrag um 1 € aufgerundet. Diese Summe verdoppeln wir und es fließen 24 € an action medeor! Damit können 2 unterernährte Kinder in Krisengebieten dieser Welt mit Spezialnahrung wieder gekräftigt und ein lebensbedrohlicher Zustand abgewendet werden. Insgesamt konnten wir so im Jahr 2019 knapp 4.000 € an action medeor spenden.

Fußballjugend erspielt Zoospende

Krefelder u. Mönchengladbacher F- u. E- Fußball-Jugendmannschaften erspielen über 4.000 Euro Spende für den Krefelder Zoo
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bereits am 12. Januar 2020 trafen sich 12 F- und 12 E-Jugend-Mannschaften vom Hülser Sportverein, dem TSV Bockum und dem PSV Mönchengladbach zu einem Benefizturnier zugunsten des Wiederaufbaus des durch Feuer vernichteten Affenhauses im Krefelder Zoo.

Angestossen von den Verantwortlichen Katrin Dahner (HSV), Marco Steingans (TSV Bockum und Tim Schmitz (PSV M´Gladbach) kamen trotzt äußerer widriger Umstände bei dem sportlichen Highlight für die Jugendlichen am Ende mit Unterstützung der Sponsoren Getränke Westermann, CR-Bau, Bäckerei Schoenen, DHL, Metzgerei Etteldorf, Bäckerei Hoenen, VFL Borussia Mönchengladbach, Fußballschule Grenzland, Seidenraupen Krefeld, Bounce Ball by Jochen Recking und Intersport Borgmann tolle 4.067,41 Euro an Spenden zusammen.

Am letzten Sonntag wurde dann im Rahmen der E-Jugend Hallenstadtmeisterschaft in der Sporthalle Reepenweg in Hüls der Spendenscheck von den Turnierverantwortlichen an den Schatzmeister der Zoofreunde Krefeld, Joachim Brimmers, überreicht. Joachim Brimmers bedankte sich sehr herzlich für die großartige Spende, die wie so viele hilft, den großen Topf für den beschlossenen Wiederaufbau des abgebrannten Affenhauses zu füllen.

Einige Fotos zur Spendenübergabe ...
Die E1-Jugend des HSV, Joachim Brimmers, der HSV-Vorsitzende Dietmar Schöps, Jugendleiterin Fußball-HSV Katrin Dahners, die HSV-Jugendtrainer Stefan Oberkersch und Georgios Karastergios mit Marco Steinganz (TSV Bockum) und stellv. Abteilungsleiter HSV- Fußball Ralf Niklaus.

Scheckübergabe durch Katrin Dahners an Joachim Brimmers

Bericht: Katrin Dahners/Harald Stemmle;  Fotos: Harald Stemmle

 

Unsere erfolgreichen Bambinis in 2019

Die Bambini 1 des Hülser SV blickt auf ein erfolgreiches Fußball-Halbjahr zurück. Die Mannschaft konnte einige Spiele gewinnen und entwickelte sich stetig weiter.
Zum Abschluss des Jahres wurde die Mannschaft für Samstag, den 21.12.2019 vom der JSG St. Tönis zu ihrem ersten Hallenturnier eingeladen.
Da die Spieler bisher nur das Spielen auf dem Platz gewöhnt waren, trainierten sie vorher fleißig in der Fußballhalle in Neukirchen-Vluyn.
Insgesamt spielte die Mannschaft 5 Spiele. Im Auftaktspiel gegen den SC Bayer 05 Uerdingen fanden die Jungen und Mädchen der Bambini 1 zunächst nicht gut ins Spiel, sodass es schnell 0:3 stand. Dank einer Leistungssteigerung konnte das Ergebnis im weiteren Verlauf des Spiels gehalten werden. Das zweite Spiel gegen TSV Bockum verloren sie mit 0:1 und das Spiel gegen den Gastgeber mit 0:2. Die Mannschaft ließ sich dennoch nicht unterkriegen und kämpfte weiter. Das Spiel gegen den VfR Fischern beendeten sie mit einem 0:0.
Nach zunehmender Steigerung im Turnierverlauf konnte im letzten Spiel gegen die RSG Verberg-Gartenstadt der erste Sieg in der Halle eingefahren werden. Auch wenn die Ergebnisse besser sein könnten: Wer die Entwicklung der Bambini 1 verfolgt hat freut sich über ihren guten Weg und den spielerischen Ehrgeiz der Mannschaft. Die gut organisierte Veranstaltung der JSG St. Tönis machte den Kindern auch abseits des Feldes sichtlich Spaß. 

Foto und Bericht: Fussballabteilung