Aktuelles - Termine

Spielbericht vom Wochenende

1.Mannschaft

TSV Bockum - Hülser SV 1:1

Am letzten Sonntag gastierte die 1.Mannschaft beim TSV Bockum. In einem hitzigen Derby ging es von der ersten Minute an richtig zur Sache. Timo Maas brachte die Hülser schon nach zwei Minuten in Führung. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem vor allem Zweikämpfe im Vordergrund standen und das fußballerische deutlich zu kurz kam. Die Bockumer hatten deutlich mehr Ballbesitz - klare Torchancen ließ die Defensive des Hülser SV aber nicht zu. In der 40. Spielminute sah der Trainer des Gegners die rote Karte und dies fachte die aufgeheizte Stimmung weiter an. Mit 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Auch nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild: ein zerfahrenes Spiel mit zahlreichen Freistößen. In der 60. Minute kochten dann die Emotionen über. Ein Spieler der Bockumer sah die gelbe Karte. Die Hülser Spieler und Offiziellen waren sich sicher, dass es sich hierbei um seine zweite Verwarnung handelte. Die Aufzeichnungen des Schiedsrichters besagten allerdings etwas anderes. Das es in der 78. Min. genau dieser Spieler war, der mit einem unhaltbaren Freistoß das 1:1 erzielte, trug auch nicht zur Beruhigung der Gemüter bei. Insgesamt vier gelbe, eine gelb/rote und zwei rote Karten gab es für die Bockumer. Letztendlich blieb es beim 1:1.

Trainer Andre Wienes äußerte nach dem Spiel: Wenn man so lange führt, will man das Spiel natürlich auch gewinnen. Zumal wir den letzten zehn Minuten in Überzahl gespielt haben. Betrachtet man das gesamte Spiel, muss man mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Fußballerisch hat die Mannschaft heute nicht gezeigt, was in ihr steckt. Stolz bin ich auf die kämpferische Einstellung der Jungs und dass sie es geschafft haben, einem solch erfahrenen und spielstarken Gegner Paroli zu bieten. Vor einem Jahr hätten wir ein solches Spiel wahrscheinlich noch verloren.

Nächster Gegner ist am Sonntag 03.10.2021 um 15:30 Uhr am Hölschen Dyk die zweite Mannschaft des VfL Willich.

 

Spielbericht vom Wochenende

Hülser SV I – Rhenania Hinsbeck 8:3

Am Samstag gastierte Rhenania Hinsbeck am Hölschen Dyk. Wie schon in den letzten Wochen, startete die Erste konzentriert und mit hohem Tempo in die Partie. In der 7.Min war es Christopher Brünning der mit seinem sechsten Saisontor die Mannschaft in Führung schoss. Hendrik Tauber und Mike Königshausen, jeweils per Kopf, erhöhten in der 15. bzw. in der 22. Min. auf 3:0. In der32. Min. war es Timo Maas, der mit einem überlegten Heber den Pausenstand von 4:0 erzielte.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, in der 47.Min konnte Kevin Czompel einen weiteren Treffer erzielen. Mike Königshausen erhöhte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf 6:0 Durch eine Unachtsamkeit in der Defensive gelang den Gästen in der 68.Min der erste Treffer. Drei Minuten später war es Mathias Dohmen, der den alten Abstand wieder herstellte. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde die Mannschaft etwas unaufmerksam, so das die Hinsbecker zwei weitere Tore erzielen konnten. In der 87. Min. war es Mathias Dohmen, der mit seinem zweiten Treffer, den Endstand von 8:3 erzielte.

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Am nächsten Sonntag wartet mit dem TSV Bockum eine Mannschaft, die um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen will. Anstoß am Prozessionsweg ist um 15:15 Uhr.


OSV Meerbusch II : Hülser SV II 1:1 (1:1)

Glücklicher? Verdienter? Punkt in Meerbusch.
Tja, am Ende weiß man wirklich nicht wie man es nennen soll.
Zwar gehen wir sehr früh in Führung, geben danach aber komplett das Spiel aus der Hand, haben am Ende dennoch zwei gute Chancen das Spiel zu gewinnen.
Am vergangenen Sonntag gastierte unsere „Zwote“ bei der Zweitvertretung vom OSV Meerbusch. Letztes Jahr das einzige Team, welches unsere Truppe besiegen konnte.
So weit sollte es diesmal nicht kommen.
Ohne 11 Verletzte/Urlauber bot Coach Hense, diesmal wieder alleine für die Mannschaft verantwortlich, dennoch eine, zumindest auf dem Papier, starke Elf auf.
Die ersten Minuten begannen auch verheißungsvoll. Spielmacher und Zaubermaus Schmidt gewann einen Zweikampf und schickte den schnellen Weißberg auf die Reise. Eiskalter Abschluss, 1:0 (6. Minute).
Danach war es das aber erstmal vom Hülser SV. Die Meerbuscher konnten schalten und walten wie sie wollen und die Hülser rannten nur hinterher. Eine richtig dicke Chance entstand aber erst, als sich die Hülser Abwehrzentrale einen folgenschweren „Bock“ leistete.
Horst Beckers parierte den ersten Abschluss aus 8 Metern noch überragend, gegen den Nachschuss war aber auch er machtlos. 1:1, 26. Minute.
Zum Glück konnten sich die Mannen von Trainer Jojo Hense dann etwas fangen und spielten wieder mit.
Das Sturmduo Wilms & Weißberg wusste das ein oder andere Mal ihre Schnelligkeit zu nutzen und so entstanden ein paar Chancen. Die beste erspielte sich wieder Weißberg, als er plötzlich alleine vor dem Tor auftauchte, den Ball aber knapp am Kasten vorbei setzte.
In der Halbzeitpause nahm man sich für die zweiten 45 Minuten viel vor. Was davon umgesetzt wurde? Nichts!
Der Hülser SV lieferte die mit Abstand schlechteste Halbzeit der Saison ab. Jeder gewonnene Ball wurde direkt wieder hergeschenkt und machte so den Gegner stark. Zwischen Minute 55. bis 85. bettelten unsere Jungs quasi um einen Gegentreffer. Das es nicht so weit kam, war einerseits unserem Horst im Tor und andererseits der Konzentration des Gegners geschuldet.
Erst in der Schlussphase konnte man mit ein paar Kontern für etwas Entlastung sorgen.
Frömbling machte sich, wie einst Lucio vom FC Bayern, vom eigenen Sechzehner auf den Weg Richtung gegnerisches Gehäuse.
Den Querpass zurück von der Grundlinie erwischte der gut gedeckte Wilms ganz knapp, der Ball trudelte aber neben das Tor.
Kurz vor dem Abpfiff das dickste Ding für den HSV. Schmidt verarbeitete eine Flanke perfekt und kam im Strafraum zum Abschluss. Der Gegner warf sich in den Schuss und blockte erfolgreich. Wilms verpasste den Abpraller knapp, dafür aber nicht Kapitän „Franchie“ Knops. Gerne hätten wir jetzt wie 1954 geschrieben:
„Aus dem Hintergrund müsste Knops schießen. Knops schießt. Tor, Tor, Tor!“
Aber dem war leider nicht so. Sein Schuss aus 18 Metern zischte über den Querbalken.
Am Ende steht also das 1:1. Mit dem Ergebnis kann man grundsätzlich zufrieden sein, mit der spielerischen Leistung allerdings ganz und gar nicht.
Will man nächste Woche beim neuen Tabellenführer SuS Krefeld bestehen, muss ein anderes Auftreten an den Tag gelegt werden.

Hülser SV III - SV Niersia Neersen III

In einem kampfbetonten Spiel, auf der roten Asche Im Hegmannsloch im Hülser Norden, verlor die 3.Mannschaft mit 2:0. Die Entscheidung viel erst in der Schlussphase, nachdem viele gute Chancen zum Ausgleich vergeben wurden. Am kommenden Wochenende geht es zum Nord Derby an den Inrath. 

SC Viktoria Anrath C2 – C1  0:9

Zu ihrem ersten Meisterschaftsspiel trat die C-Jugend bei Viktoria Anrath an. Aufgrund der Entwicklung in der Saisonvorbereitung und das gewonnene Kreispokalspiel gegen die höherklassige Mannschaft der JSG Strümp/Nierst/Gellep rechnete man sich auch gute Chance aus. War der Beginn der Partie noch recht ausgeglichen, so konnte das Team nach einer guten Viertelstunde das Ruder an sich reißen und ging verdient mit einem 4:0 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang spielten die Jungs konzentriert weiter und letztendlich verließ man mit einem deutlichen 9:0 als Sieger den Platz. Torschützen: Nik Hölber (5), Henry Hellenbock (3), Kilian May (1) gesendet

Die letzten Ergebnisse:

18.09. Meisterschaft

SC Viktoria Anrath – C1 0:9

JSG VfR Krefeld/SuS Krefeld – D2  1:1

B – JSG Strümp/Osterath/Nierst  6:1

JSG St.Tönis – D1  4:1

19.09. Meisterschaft

A – SV Schelsen 1:1

Die nächsten Spiele: 

 25.09.

10:00 C – TSV Meerbusch C3

10:30  E1 – SC Union Nettetal E4

12:00 SuS Krefeld – F1

12:00 D2 – SC Schiefbahn

13:30 JSG St.Tönis E2 – E2

26.09.

11:00 Fortuna 07/10 Gladbach – A

11:00 SV Thomasstadt Kempen – B

13:00 Viktoria Krefeld – 3.

15:00 SuS Krefeld – 2.

15:15 TSV Bockum – 1.

30.09.

Kreispokal

18:00 KTSV Preußen Krefeld – E1

Spielbericht vom Wochenende

Hülser SV I – SSV Strümp  2:5

Am Sonntag gastierte der ungeschlagene Spitzenreiter SSV Strümp am Hölschen Dyk. Wie schon in den letzten Wochen mussten die Zuschauer nicht lange auf die ersten Tore warten. In der 8.Min. ging der Gast aus Strümp mit 1:0 in Führung. Die Hülser Mannschaft antwortete prompt und konnte in der 14.Min. durch einen berechtigten Elfmeter ausgleichen. Schütze war Michael Enger. Es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 25.Min konnte die Mannschaft eine hundertprozentige Gelegenheit nicht verwerten und kurz darauf ging der Gast mit 2:1 in Führung. Dies war auch der Halbzeitstand. Druckvoll startete die Hülser Mannschaft in die zweite Halbzeit, musste aber in der 53. Min einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Der Druck auf die Gäste wurde weiter erhöht und in der 65.Min. war es Christopher Brüning der zum 2:3 verkürzen konnte. Mehrmals hatten die Zuschauer in den folgenden Minuten den Torschrei auf den Lippen, der Ball aber wollte die Linie nicht überschreiten. In der Schlussphase erzielte der Gegner zwei weitere Tore zum 2:5 Endstand.
Das Spiel war eine deutliche Steigerung, im Vergleich zu letzter Woche. Das nächste Spiel findet bereits am Samstag 18.09.2021 17:00 Uhr am Hölschen Dyk statt. Gegner ist Rhenania Hinsbeck.

TuS Gellep : Hülser SV II 0:0 (0:0)
Gerechtes Unentschieden auf rutschiger Asche in Gellep.
Bereits am gestrigen Freitag gastierte unsere „Zwote“ zum vierten Meisterschaftsspiel der Saison 21/22 bei der ersten Mannschaft vom TuS Gellep.
Vor dem Spiel hatte man sich, trotz der vielen Ausfälle (13 Spieler), viel vorgenommen. Als Spitzenreiter wollte man den Vorsprung weiter ausbauen und mit Gellep auch einen direkten Konkurrenten auf die vorderen Plätze weiter distanzieren. Dies gelang am Ende nicht ganz. Das Spiel ist schnell erzählt.
Auf ungewohntem Untergrund tat sich unsere Mannschaft zunächst sehr schwer. Da man sich auf dem Rasen warm machen musste, durfte man die seifige Asche erst mit dem Anpfiff richtig kennenlernen. Ein kleiner Trick seitens des Heimvereins.
Dies hätte sich in der 3. Minute fast bezahlt gemacht. Ein seitlicher Freistoß segelte durch bis an den zweiten Pfosten, wo gleich zwei Gegner frei vor dem Tor auftauchten. Glück für den HSV, der Kopfball klatschte ans Gebälk.
Hiernach entwickelte sich ein ausgeglichenes, aber definitiv kein gutes Spiel. Es war vom Kampf und „Kick & Rush“ geprägt. Mehr lies der Platz aber auch nicht zu.
Erst nach ca. 25 Minuten kam unsere Elf besser ins Spiel und verbuchte die ersten kleinen Chancen. So richtig gefährlich wurde es bis zur 80. Minute aber vor keinem der Tore.
In der Schlussphase erarbeitete sich der HSV endlich die ein oder andere „größere“ Chance.
Draaken legte einen Kopfball knapp am langen Pfosten vorbei und Heffungs war nach einem Oreja Zuspiel zu überrascht und „stoppte“ den Ball dem Torwart in die Arme.
In der letzten Minute hatten wir dann noch Pech, als der Schiedsrichter einen Vorteil zu früh abpfiff. Weißberg wäre frei durch gewesen.
Am Ende steht ein gerechtes 0:0 auf der Anzeigetafel, mit dem beide Teams, angesichts des Spielverlaufs, leben können.

Eintracht Vinhoven - Hülser SV III

In einem flotten und spannenden Spiel, gewinnt unser "Dritte" mit 2:0 und holt ihren ersten Sieg.

Die letzten Ergebnisse:

08.09.

Pokal:

 Eintracht Vinhoven(Neersen) – E1 4:6

 JSG Strümp/Nierst/Gellep – B 1:2

10.09.

Meisterschaft:

 TUS Gellep – 2. 0:0

11.09.

 SC Schiefbahn 2 – E2 3:10

 D2 - JSG St.Tönis  0:1

 E1 – CSV Marathon  2:4

 F1 – JSG Nierst/TUS Gellep o.E.

 Dülkener FC o.W. – C1  ausgefallen

 D1 – OSV Meerbusch D1  0:10

12.09.

B – SC Viktoria B1 2:1

 Eintracht Vinhoven 2 – 3.  0:2

 1. – SSV Strümp  2:5

14.09.

Pokal:

 A – TSV Bockum 1:2

 

Die nächsten Spiele:

18.09.

Meisterschaft

10:00 SC Viktoria Anrath – C1

13:30 JSG VfR Krefeld/suS Krefeld – D2

14:30 B – JSG Strümp/Osterath/Nierst

14:45 JSG St.Tönis – D1

17:00 1. – Rhenania Hinsbeck

19.09.

13:00

Meisterschaft

13:00 OSV Meerbusch 2 – 2.

15:00 3. – Niersia Neersen 3

17:15 A – SV Schelsen

21.09.

Kreispokal

19:00 B – SV Thomasstadt Kempen

23.09.

18:00 Dülkener FC – C1

18:00 Anadolu Türkspor – F1

Spielbericht vom Wochenende

VfB Uerdingen - Hülser SV I  4:0

Hochmotiviert und gut vorbereitet fuhr die Mannschaft am Sonntag zum Rundweg. Doch es kam wie so oft in den letzten Jahren, wenn man beim VfB Uerdingen gastiert. Bereits nach zwölf Minuten waren alle Pläne über den Haufen geschmissen, der Gastgeber führte mit 2:0. Zwar stabilisierte sich die Mannschaft im Laufe der 1. Halbzeit, zählbares sprang jedoch nicht dabei heraus. Im Gegenteil, in der 39. Minute erhöhte der VfB auf 3:0. Dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Das einzige Tor in der zweiten Hälfte erzielten allerdings wieder die Gastgeber, zum Endstand von 4:0. Eine bittere und ernüchternde Niederlage für die Mannschaft, aus der es nun gilt, für die nächsten Wochen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Am Sonntag um 15:00 Uhr gastiert der ungeschlagene Spitzenreiter SSV Strümp am Hölschen Dyk.


Hülser SV II : Viktoria Anrath II  2:0 (2:0)

„Zwote“ entscheidet Spitzenspiel früh für sich!
War es letzte Woche noch das Zeltlager-Feeling, gab es diesen Sonntag das absolute Kontrastprogramm. Unser Platzwart Claus hat keine Kosten und Mühen gescheut und unserer „Zwoten“ einen wahren Teppich, vergleichbar mit einem Golfplatz, serviert. Ein würdiger Rahmen für das Topspiel der noch jungen KL B Saison.
Zu Gast war die Zweitvertretung der Viktoria aus Anrath, letzte Saison Platz 4, dieses Jahr wieder mit 6 Punkten aus zwei Spielen makellos gestartet.
Das Trainerteam Evertz/Hense musste, im Vergleich zur Startformation der letzten Woche, Urlaubs- und Verletzungsbedingt auf Frömbling und Ermers verzichten. Für sie rückten Sederino und „MP“ Peschkes in die erste Elf. Gerade Altmeister Peschkes zeigte gestern mal wieder seine Erfahrung und gewann 99% seiner Zweikämpfe. Wie Sergio Ramos zu seinen besten Zeiten.
Trainer Evertz, am Donnerstag die Flitterwochen beendet und wieder an der Seitenlinie, vertraute auf den taktischen Kniff von Kollege Hense aus der letzten Woche und stellte die Rennpferde Wilms und Weißberg in die Spitze.
Dies sollte sich schnell bezahlt machen. Einen feinen Tolzmann Pass über die gegnerische Verteidigung erlief Weißberg, umkurvte den herauseilenden Torwart und schob zum 1:0 in die Maschen (13. Minute).
Nur drei Zeigerumdrehungen später sah Keeper Eickmanns den startenden Weißberg, schlug einen Traum von Abschlag in den Lauf von Tobi und dieser machte sich wieder auf die Reise. Acht Meter vor dem Tor legte Weißberg dann uneigennützig quer auf den heranrauschenden Wilms, welcher nur noch ins leere Tor einschieben musste.
Als ein Anrather Verteidiger in der 28. Minute mit der Ampelkarte vom Platz gestellt wurde, schien die Messe gelesen.
Unsere Jungs drückten nun auf die Entscheidung. Leider wurden beste Chancen nicht verwertet. Ein Baumeister Kopfball landete krachend an der Latte, einen Kopfball von Lötters parierte der gegnerische Torwart hervorragend und ein Draaken Volley wurde ebenfalls geblockt.
Dennoch konnte man zufrieden in die Kabine gehen.
Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild. Unsere Mannschaft hatte das klare Übergewicht und erheblich mehr Ballbesitz als der Gegner, aber es schlichen sich immer wieder einfachste Fehler im Spielaufbau ein, so dass Anrath vermehrt zu Kontern kam. Diese wurden zwar nicht wirklich gefährlich, aber es war einfach unnötig.
Chancen erspielte sich unsere „Zwote“ so gut wie gar nicht mehr. Einzig Weißberg fand einmal den Weg durch die Verteidigung, scheiterte jedoch am Pfosten.
Am Ende gewann der Hülser SV verdient mit 2:0, dennoch muss man die Überzahl in der zweiten Hälfte besser ausspielen und das Ergebnis deutlicher gestalten.

Unterm Strich stehen 9 Punkte aus drei Spielen und Tabellenplatz 1. Der Saisonstart kann als gelungen angesehen werden.
Ein großes Dankeschön an die wieder mal vielen Zuschauer. Es ist immer wieder eine besondere Motivation für uns vor so vielen Fans zu spielen! Danke.
Am Freitag Abend geht’s bereits weiter im Auswärtsspiel gegen Gellepp.

Hülser SV III – TSV Bockum III

Die dritte Mannschaft unterlag, trotz guter Leistung, deutlich gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Am Sonntag geht es um 11:00 gegen die 2. von Eintracht Vinhoven (Neersen)
Die letzten Ergebnisse:

Freundschaftsspiel: A – VfR Fischeln A (U19)   0:16

Meisterschaft: TSV Bockum – B  3:2

DJK VfL Willich – D1  6:0

JSG Strümp/Nierst/Gellep – D2  0:2

SV Oppum E1 – E1   2:3

E2 – SC Bayer Uerdingen E3   1:11

Pokalspiel: JSG Strümp/Nierst/Gellep – C1   2:4

Die C1 zieht damit in die nächste Runde ein.

Unsere F1 und unsere Bambinis nahmen an Spielen oder Treffs ohne Wertung teil.

Die nächsten Spiele:

08.09.

Pokal: 18:00 Eintracht Vinhoven(Neersen) – E1

18:15 JSG Strümp/Nierst/Gellep – B

10.09.

Meisterschaft: 19:30 TUS Gellep – 2.

11.09.

10.00 SC Schiefbahn 2 – E2

10:00 D2 - JSG St.Tönis

12:30 E1 – CSV Marathon

12:30 F1 – JSG Nierst/TUS Gellep

14:30 Dülkener FC o.W. – C1

14:45 D1 – OSV Meerbusch D1

12.09.

11:00 B – SC Viktoria B1

11:00 Eintracht Vinhoven 2 – 3.

15:00 1. – SSV Strümp

14.09.

Pokal: 19:45 A – TSV Bockum

15.09.

18:00 D1 – OSV Meerbusch D1

19:00 C1 – SC Viktoria Anrath C1

Hülser SV die „Zwote“

Hülser SV die „Zwote“ - Ergebnisdienst:

Hülser SV II : VfR Fischeln III 1:0 (0:0)

Captain Knops schießt die Hülser zum Sieg

Es war das erwartet schwere Auftaktspiel für unsere „Zwote“ am vergangenen Freitag.
Schon vor dem Anstoß stand fest, der VfR zog in der Sommerpause 23 von 25 Spielern aus dem KL A Kader in die eigene Drittvertretung und war somit mindestens ebenbürtig. Dementsprechend gewarnt gingen unsere Jungs ins Spiel. Trotz der Ausfälle von Gräff, Frömbling, Peschkes und Draaken konnten die Trainer Evertz/Hense eine starke Elf aufbieten. Hier zeigt sich einmal mehr die Ausgewogenheit des Kaders. Das Spiel war zwar chancenarm, aber keineswegs langweilig. Durch die Qualität beider Teams, musste jeder zu jedem Zeitpunkt hellwach sein, denn der kleinste Fehler hätte zum Gegentor führen können.
Da sowohl die Hülser als auch die Fischelner die Konzentration hoch hielten, ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine.Der Start in Halbzeit zwei war für unsere Jungs ein Albtraum. Alex van Aerde schrie nach einem Zweikampf auf und sank vor Schmerzen zu Boden. Mit Hilfe eines RTW wurde er ins Krankenhaus gefahren. Leider werden wir länger auf ihn verzichten müssen  Gute Besserung AvA

Wer jetzt aber dachte, dass unsere „Zwote“ geschockt die Köpfe hängen lässt, sah sich getäuscht. „Jetzt erst recht!“ war das Motto.
Die Hülser arbeiteten, kämpften und übernahmen mehr und mehr das Kommando.
Am Ende (90+7 min) war es der Kapitän, Tim „Franchie“ Knops, welcher im Gewühl cool blieb und mit links zum umjubelten Siegtreffer einschoss.
Der späte Siegtreffer war glücklich, aber auch nicht ganz unverdient.

3 Punkte gegen einen der stärksten Konkurrenten sind im Sack  Yes!

Vielen Dank an die vielen Supporter  Wir hoffen ihr hattet Spaß und kommt beim nächsten mal wieder

Der Fussball - Jugend/Senioren sucht Verstärkung für die neue Saison 2021 / 22!

Der Hülser SV sucht zur neuen Saison Spieler in folgenden Altersklassen
-----------------------------------------------------------------------------------

Wie in jedem Jahr kurz vor der neuen Saison suchen wir auch wieder Verstärkung in einigen Mannschaften.
Bei unseren Jugendmannschaften ist von Sonderliga bis Kreisklasse alles dabei. Unsere Senioren Mannschaften spielen
in der Kreisliga A, B und C.

Insbesondere die neue Senioren Mannschaft, sucht noch dringend Unterstützung.

Wer an einem Probetraining teilnehmen möchte, möge sich bitte mit Katrin Dahners in Verbindung setzten.

Die neuen Mini´s, Jahrgang 2017, starten ab Donnerstag 19.08.2021 von 16:30 – 17:30 mit dem ersten Training.

Voranmeldungen mit Namen des Kindes und Tel. Nr. bitte an fussball-jugend@huelser-sv.de und A l l e 
interessierten Jugendlichen können sich ab sofort bei der Jugendleiterin telefonisch melden!

Jugendleiterin Fussball
Katrin Dahners
Tel.: 01575-4708784
fussball-jugend@huelser-sv.de
 

 

JHV des Fördervereins Fussballjugend Hüls e.V. !

Einladung JHV des Fördervereins Fussballjugend zum --> Ausdrucken

Bestimmungen zum Betreten der BZA Hölschen Dyk im Spielbetrieb

H ü l s e r  SV -  F u ß b a l l a b t e i l u n g
------------------------------------------------

- Die Platzanlage wird durch das braune Holztor betreten und ist durch das silberne Tor zu verlassen. (beide Tore sind als Ein- und Ausgang gekennzeichnet!)

- Einlass der Spieler (inkl. Trainer und Betreuer) ist bei den Senioren 60 Minuten und bei den Junioren 45 Minuten vor dem Spielbeginn .

- auf der gesamten Anlage gilt Mundschutzpflicht! Ausgenommen Trainer, Spieler und Schiedsrichten, die sich auf direktem Weg zum Spielfeld befinden!

- Beim Betreten der Anlage sind die Hände mit Desinfektionsmittel zu desinfizieren!

- Die Zuschauer müssen die Anlage getrennt von den Spielern betreten und sich in die am Eingang ausliegende Liste eintragen.

- Die Kabinen und Duschen sind gesperrt und dürfen nicht betreten werden. Somit sollten die Spieler bereits umgezogen zum Spiel erscheinen.

- Die Schiedsrichter können sich bei uns in der Schiedsrichterkabine umziehen und auch duschen!

- Bitte halten Sie auch zu den anderen Eltern und zu den Trainern den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m ein!

- Die Toiletten sind geöffnet, es darf sich immer nur EINER im Toilettenraum aufhalten!

Das Händewaschen nach dem Toilettengang ist Pflicht!

- Jeder hat nachdem Spiel den Platz und die Anlage unverzüglich zu verlassen!

- Personen die Erkältungssymptome aufweisen, dürfen die Anlage nicht betreten und müssen zu Hause bleiben.
 

Vorstand Abt. Fußball Hülser SV