Aktuelles - Termine

Härtetests zum Jahresauftakt leider nicht bestanden

Ein durchwachsenes Wochenende zum ersten Spieltag im neuen Jahr erlebten die Hülser Handballkids.
Für unsere D-Jugend gab es beim Spitzereiter TV Aldekerk am Samstagnachmittag nichts zu holen. Zwar offenbarten auch die Gastgeber an diesem Tag einige Schwächen, jedoch waren unsere Jungs im Kollektiv noch zu brav und unbeweglich, um sich gegen die stabile Deckungsreihe durchzusetzen. So musste man eine deutliche 12:23 (5:10) Niederlage hinnehmen.
Am Sonntagmorgen hieß es wieder Hülser SV gegen ATV. Am heimischen Reepenweg trat die F1 im Duell der beiden Spitzenteams ihrer jeweiligen Vorrundengruppen an. Die Partie hielt alle Erwartungen, die die Trainer beider Seiten für das Spiel in Aussicht gestellt hatten. Von Beginn entwickelte sich eine spannende und hochklassige F-Jugend Partie. Mit einem knappen 10:12 Rückstand ging es in die Pause. Hellwach und spielstark kam unser Hülser Team aus der Kabine. Immer wieder führten tolle Passkombinationen zum schnellen Torerfolg. Es blieb ein enger Spielverlauf, bis der HSV sich von 14:15, auf 18:15 absetzen konnte. Weiterhin wurde toll kombiniert, jedoch zahlreiche Großchancen liegen gelassen.
So kam der ATV leider wieder zurück ins Spiel und konnte 15 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Treffer zum 19:20 erzielen. Unterm Strich wäre eine Punkteteilung das gerechteste Ergebnis gewesen, jedoch war das Trainerteam sehr stolz auf die Truppe und eine der besten Saisonleistungen.
Einzig unsere E2 konnte ihr gestecktes Ziel erreichen und mit dem Heimsieg gegen Olympia Fischeln Platz 2 in der Tabelle erobern. 17:14 (10:6) hieß es am Ende einer zum Ende hin, immer spannender werdenden Partie, bei dem unsere Mannschaft dem Schlusspfiff entgegen sehnte.
Eine starke kämpferische Leistung unserer Jungs und Mädels der E2.

Hülser Handballer starten mit intensiver Handballwoche ins neue Jahr

Erstmalig begann das neue Handballjahr mit einem drei Tage andauernden Handballcamp, mit 48 Teilnehmern am Reepenweg. Unter der Führung der "externen" Handballschule Niederrhein wurde täglich 5 Stunden intensiv in der Halle trainiert. Dabei wurde in allen Bereichen unseres Sports: Koordination, Technik und Kleingruppenspiel in gemischten Gruppen aus Mädchen und Jungen gearbeitet. Auch auswärtige Gäste aus St. Tönis, Kempen, Rumeln und sogar Hannover und Wilhelmshaven nahmen mit viel Freude am Camp teil.
Ein großer DANK gilt dem tollen Trainerteam, unter der Campleitung von Karsten Wefers vom Bergischen HC, welches ein kreatives und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hat und dabei höchst motiviert und mit bester Laune bei der Sache war.
Ein toller sportlicher Jahresbeginn, der im kommenden Jahr gerne wiederholt werden darf!