Seniorentreffen 2017

Traditioneller Senioren-Frühschoppen 2017 im Heinrichstift

Zwei Tage nach der ordentlichen Mitgliederversammlung des Hülser SV folgten mehr  als 100 Ü60-jährige Vereinsmitglieder  der Einladung des Ältestenrates zum traditionellen Senioren –Frühschoppen in den Heinrichstift. Hülser SV-Urgestein Heinz-Josef, besser bekannt unter Joko“ Geurden begrüßte stellvertretend für den erkrankten Ältestenrat-Vorsitzenden Heinz Erlenwein herzlich die anwesenden Hülser SV-Mitglieder und bedankte sich für ihr zahlreiche Erscheinen.  „Joko“ Geurden ging in seiner Begrüßungsrede auch auf die diesjährige Mitgliederversammlung des Hülser SV ein, die mit Misstönen und der Neuwahl des fast kompletten geschäftsführenden Vorstandes endete. Herzlich begrüßte „Joko“ Geurden und alle Anwesenden mit „Happy Birthday to you“  das älteste Hülser SV-Mitglied Jakob Hünnekens, der es sich nehmen ließ und an seinem 92. Geburtstag der Einladung zum Frühschoppen folgte!  Unter großem Beifall begrüßte „Joko“ Geurden auch den neugewählten Hülser SV-Vorsitzenden Dietmar Schöps und den ebenfalls neugewählten 2. Vorsitzenden Jürgen Fischer. In seinem Grußwort bedankte sich Dietmar Schöps für den freundlichen Empfang und die vielen guten Wünsche, die der neu gewählte Vorstand entgegennehmen durfte. Der neue Vorsitzende warb eindringlich dafür, dass sich die z.T. verletzenden und unangemessenen Zwischentöne auf der Hülser SV-Mitgliederversammlung nicht wiederholen, unterschiedliche Meinungen zu bestimmten Sachverhalten auch weiterhin kontrovers diskutiert und Entscheidungen beiderseits akzeptiert werden müssen. Persönliche Angriffe bzw. Beleidigungen sind absolut tabu. Ausführlich dankte Dietmar Schöps seinem direktem Vorgänger, Alexander Graf Keyserlingk, für seine jahrelange überaus erfolgreiche Vorstandsarbeit für den Hülser Sportverein. Dietmar Schöps hat Alexander Graf Keyserlingk stets als fairen Mitmenschen kennengelernt, der nicht immer ein leichter Gesprächspartner war, weil – und dies gehörte untrennbar zu seinen Aufgaben – er immer den Verein mit bis zu 19 Abteilungen im Blickfeld behalten musste und sein besonderes Augenmerk der Solidar-Gemeinschaft galt, die er auf allen Ebenen und in allen Bereichen des Vereins zu leben forderte. Ein besonderes Dankeschön vom  neuen  Vorsitzenden gab es auch für die Mitglieder des Ältestenrates, die für die Ausrichtung der Traditionsveranstaltung zuständig sind und auch an diesem Tag bestens  für die Bewirtung aller Anwesenden gerüstet waren.
Im Rahmenprogram präsentierte  Analena Kluge dann die „Tanzmäuse“, 4-6jährige Tänzerinnen unter Leitung ihrer Trainerin Regina Classen. Ausgestattet mit Regenschirmen ertanzten sich die Mädels mit viel Eifer den Beifall des Publikums und mussten sogar eine Zugabe liefern.  Danach dann der starke Auftritt der Tanzgruppe „Deja Vu“, 18-28 jährige Hülser SV-Tänzerinnen und der Leitung ihrer Trainerin Jessica Thissen. Auch sie konnten nach einer tollen Darbietung erst nach einer Zugabe und unter starkem Beifall die Bühne verlassen. Nach Mittagessen, Kaffee und Plätzchen, einem Bierchen oder einem Gläschen Wein, klang dann wieder ein für alle Beteiligten vergnügliches und harmonisches Seniorentreffen aus. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr !

Bericht und Fotos: Harald Stemmle  

Bild 1: „Joko“ Geurden mit den neuen HSV-Vorstandsmitgliedern
Bild 2:  Gute Laune bei den Gästen
Bild 3:  Das Geburtstagskinde Jakob Hünnekens
Bild 4:  Gesprächsbedarf
Bild 5:  Die Tanzmäuse
Bild 6:  Die Tanzmäuse mit Schirm
Bild 7:  Die Gruppe Deja Vu