Mitglieder -und Sportlerehrungen im Hülser Sportverein e.V.

Ein Hinweis an die verhinderten Jubilare am Tag der Ehrungseinladung:
Alle Urkunden/Ehrennadeln/... für langjährige Vereinstreue werden auf der Geschäftsstelle hinterlegt und können zu den bekannten Öffnungszeiten dort abgeholt werden.

2018

2017

Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder und der Meistermannschaften des HSV

Mehr als 50 Vereinsmitglieder mit langjähriger Mitgliedschaft hatte der Ältestenrat des HSV in diesem Jahr zur Ehrung ins Tennisclubhaus Hölschen Dyk eingeladen.

Heinz Erlenwein, Vorsitzender des Ältestenrat und Dietmar Schöps, Vorsitzender des HSV konnten dann am letzten Freitag gerade einmal 11 (!) Mitglieder begrüßen, die der Einladung gefolgt waren. Auch wenn es zahlreiche begründete Absagen gab, stimmte es Heinz Erlenwein schon ein wenig traurig, dass wieder einmal viele Mitglieder ihren Jubiläumstag offenkundig ignorierten. Gleichwohl hatten die Damen des Ältestenrat wieder einmal leckere Schnittchen für die Jubilare vorbereitet und ausreichend Getränke gab´s von der Clubwirtin. Hervorzuheben bei den anwesenden Jubilaren waren in diesem Jahr Ältestenratmitglied Ursula Weghs mit 65jähriger (!) Vereinstreue sowie Liesel Klug und Christel Mindt-Driessen, die für ihre 50jährige Vereinsmitgliedschaft mit Urkunden und Ehrennadeln von Heinz Erlenwein und Dietmar Schöps ausgezeichnet wurden. Nach den obligatorischen Fotos und einem herzlichen Dank von Dietmar Schöps an den Ältestenrat für die gelungene Organisation, kamen dann die Meistermannschaften des HSV zu ihrem Recht. So konnte der HSV-Vorsitzende der 1. Senioren-Badminton-Mannschaft zum tollen Aufstieg in die Verbandsliga und den zahlreich erschienenen Akteuren der 1. Fußball-Mannschaft zum souveränen Aufstieg in die Bezirksklasse gratulieren. Die Ehrung der wegen Trainings verhinderten Damen Volleyball-Mannschaft, Aufsteiger in die Bezirksliga, wird Dietmar Schöps  auf jeden Fall nachholen. Mit den Meistern und Jubilaren wurde dann im geselligen Miteinander ein schönes Wochenende eingeläutet.

Text und Fotos: Harald Stemmle