Aktuelles - Termine

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus:

40 Jahre HANGETSU Karate-Dojo Krefeld

Abteilung des Hülser Sportvereins e.V.

Jubiläumslehrgang mit Silvio Campari < Flyer

Meisterschüler von Shihan Hiroshi Shira 10.Dan

Datum:    29. + 30.06.2024

Ort: Gemeinschaftsgrundschule  Eichendorfstr. 21, D - 47800  Krefeld, Nähe Zoo

Trainingszeiten Samstag 29.06.2024:  10.00 - 11.15 Uhr + 14.00 - 15.00 Uhr bis 5.Kyu,

                                                                     11.30 - 13.15 Uhr + 15.15 - 17.00 Uhr ab 4.Kyu -

                            Sonntag  30.06.2024:  10.00 - 11.00 Uhr bis 5.Kyu,

                                                                     11.15  -  12.30 Uhr ab 4.Kyu - Dan

 

Gebühren:  - 14 Jahre 20,-€, ab 15 Jahre 30,-€

Info: www.hangetsu-dojo.de, Tel.: +49 2151 804778, mobil +49 172 244 3709

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung !

Hinweis: Mit der Teilnahme am Lehrgang erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung

seiner Bild- und Videoaufnahmen im Rahmen der Berichterstattung einverstanden.

 

 

Wir sind die Hülser KARATE-Tiger

Die Karateabteilung des Hülser Sportvereins e.V. traf sich vergangenen Mittwoch dem 29.11.2023, um mit neuen Fahnen den Eingang zum Trainingsraum, genannt Dojo, zu schmücken. Bereits im Oktober zeigte sich die neue Karatebteilung des HSV mit einer Darbietung der KARATE-Tiger beim diesjährigen Sportforum der Jugend.

Der Tiger ist das Symbol der Stilrichtung Shotokan und zeigt sich mit dem japanischem Schriftzeichen KARA-TE-DO, bedeutet: der Weg der leeren Hand, auf den Fahnen.

Jetzt werden diese vor jedem Mittwochstraining am Vereinsheim Hölschendyk aufgestellt.

Foto: Hangetsu-Dojo

Namen: v.l. unten: Eric Ziemes, Karolin Keller, Frida Herbst, Claus Dickmeis, Frederik Beckschäfer, Emmi Kranenbroeker, Miya Porth, Sarah Wohlgemut, Hanna Czempiel, Yaroslaw Tsumbal, Co-Trainer M.Ali Sahin,

mitte: Noah Nitschmann, Paula Herbst, Henry Hoefels, Nazar Golohubov, Liam Lange, hinten: Leiter und Trainer Uli Helbig, Robert Keller, Vitus Reichelt, Tobias Lange, Melina Cürvers, Lotta Herbst, Mathias Wohlgemut, Emilia Podstawa.

 

 

Besuch des Lehrgangs mit Sensei Silvio Campari im KURO-OBI Dojo in Weert, NL

Große Ereignisse werfen ihren Schatten weit im Voraus

Am 14.10.2023 fuhren wir mit einer Delegation unserer Karateabteilung des Hülser SV e.V.
zu dem Seminar des KURO-Obi Dojos nach Weert-Niederlande, um Sensei Silvio Campari, Bundestrainer aus Italien,
persönlich als Seminarleiter zu unserem Jubiläumslehrgang 40 Jahre HANGETSU Karate-Dojo Krefeld für den 29.+ 30.06.2024
nach Krefeld einzuladen.

Silvio Campari ist ein Meisterschüler von Shihan Shirai und war einer der erfolgreichsten Karate-Athleten Italiens.
Sensei Silvio unterrichtete uns in verschiedenen Technikkombinationen, sowie Anwendungen aus der KATA Jion.
Sehr anschaulich demonstrierte Sensei Silvio die Abwehrtechniken, ließ uns reichlich schwitzen und nach mehreren
Trainingseinheiten, kehrten wir erschöpft und begeistert nach Krefeld zurück. Im Kreise gleichgesinnter Teilnehmer aus den 
Niederlanden, Deutschland und Belgien tauschten wir unsere Erfahrungen aus.

Wir freuen uns sehr, das Sensei Silvio die Einladung herzlich angenommen hat.

Neue Gürtelfarben HANGETSU KARATE-DOJO KREFELD

Mit neuen Gürtelfarben, Kyu-Graden, starteten die Karatetiger des Hülser Sportvereins e.V. nach den Herbstferien.

Schon am 27., bzw. 29.09.2023, legten alle Hangetsulaner der Unter -und Mittelstufe ihre Gürtelprüfungen ab. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Dojo Hüls bestanden wie folgt Foto Dojo Hüls 1: v.l. Frida Herbst, Henry Hoefels, Liam Akut-Lange, Emmi Kranenbroeker, Hannah Czempiel, Sarah Wohlgemut, Noah Nitschmann, Eric Ziemes, Claus Dickmeis und Karoline Keller zum 8.Kyu.

Fotos Dojo Hüls 2:, v.l. Robert Keller, Pia Achtenberg Emilia Podstawa, Melanie Becker, Melina Cuervers, Paula Herbst, Mathias Wohlgemut, Vitus Reichelt, Siri Füngerlings und Lotta Herbst zum 9. bzw. 8.Kyu.

Im Dojo Gartenstrasse bestanden wie folgt: Foto Dojo Gartenstrasse: v.l. hinten:

Leiter und Trainer Ulrich Helbig, Mohammed Khalaf zum 9.+8.Kyu, Boryana Georgieva zum 7.Kyu, Yirgit Cintos zum 9.+8.Kyu, Layan Ghadban zum 6. Kyu, Taylan Brandt u. Bashir Khalaf zum 9.+8.Kyu, Mustafa und Magdalena Celik zum 5.Kyu, Tunar Isgandarli zum7.Kyu, Felix Loilong zum 6.Kyu, Martin Schlesiger zum 4.Kyu, Iroshan Rameskumar zum 5.Kyu, Artur Rieger zum 4.Kyu, Elian Yirmi zum 6.Kyu, M.Ali Sahin Prüfer und Trainer.

Reihe vorne: v.l. Danial Esmail Ghadery zum 9.Kyu, Baran Yüksel, Huy Hong u. Anh Quan Nguyen, Aiman Abbadi zum 7.Kyu, Mohamed u. Amina Bouhouli zum 6.Kyu und Jasmin Abbadi zum 5.Kyu.

Bericht und Fotos: HSV-Karate-Abtlg.

Karatetrainer des Hülser SV reisten nach Okinawa, Japan.

Bereits im Frühjahr 2023 reisten  M.Ali Sahin, Co-Trainer und der Hülser Ulrich Helbig,
Leiter des HANGETSU-Karate-Dojo Krefeld, Abt.d. Hülser SV e.V., zu einem Karatebesuch -und Training
nach Okinawa, der Wiege der Karate-Kunst. Für Helbig war es die zweite Japanreise, die so ganz anders
verlief als seine erste Reise 2019 vor Corona.

Nach anfänglichen Hürden, die Koffer kamen zu spät an, besuchten beide das Dojo von
Sensei Arakaki Toshimitsu 10. Dan Matsubayashi-Ryu in Naha, der Hauptstadt von Okinawa.
Neben den fast tägl. Trainingseinheiten nutzen Helbig und Sahin die vielseitigen Angebote,
wie ein Besuch des Karatemuseums, verschiedener Ausflüge zu Kulturstätten, und natürlich
dem sehr schmackhaften Essen der Inselbewohner.

Mit neuen KATAS im Reisegepäck ging es für M.Ali Sahn nach 2 Wochen wieder nach hause.

Ulrich Helbig setzte  seine Reise zur Insel Iriomote, dem Unesco-Weltkulturerbe, fort.

Dort erkundete Helbig, mit einem Trekking-Guide, per Kanu den Mangrovenwald, sowie einer Wanderung
zu einem sehr schönem Wasserfall im Dschungel der Insel.

Skelette (Sternensand) der winzigen Sternenkorallen, die nur in Okinawa leben, waren am Strand zu finden.

Leider macht auch die Umweltverschmutzung dort nicht halt. An den Stränden liegen,  neben den zahlreich
angeschwemmten Plastikflaschen und Styroporresten, auch kaputte Fischernetze herum.
Die sehr seltene Iriomote-Katze hat Helbig nicht gesehen.
Dafür sehr viele Eindrücke, die hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Gerne geben Helbig und Sahin ihre Kenntnisse im Karateunterricht weiter.

Für Anfänger gibt es wieder freie Plätze, auch im Hülser Dojo.

Bericht und Foto: HSV - Karateabteilung