Jux und Klamau - Karneval im Hülser SV

Kinderkarneval mit Jux & Klamau geht wieder in die Planung!

Aufruf an unsere Akteure 2022!

Liebe (zukünftige) Akteure im Hülser Kinderkarneval! Endlich planen wir wieder eine Kindersitzung mit und für Euch für die Session 2023 – unter Vorbehalt der bis dahin sich bietenden Möglichkeiten und natürlich unter Einhaltung der dann erforderlichen Corona-Vorgaben.

Wir sind fest entschlossen, Euch wieder einen unvergesslichen Hülser Kinderkarneval mit tollen Akteuren zu ermöglichen.

Dafür brauchen wir…. EUCH!! Jeder, der Lust, Zeit und eine schöne Idee hat, ist auf unserer Bühne willkommen.

Damit wir für den Beginn der Planung wissen, wer dabei sein möchte, bitten wir alle interessierten Kinder um:

  • eine formlose aber verbindliche Gruppen-Anmeldung durch einen Gruppensprecher unter Angabe der Anzahl der teilnehmenden Kinder
  • mit einer konkreten Idee für Euren Auftritt
  • bis zum 11. November 2022
  • an: orga-juxundklamau@web.de

Wir freuen uns auf Euch – Euer Juxi!

Wir alle für Euch- Breetlook!

Wir alle für Euch - bei Jux und Klamau“

Vor ungefähr einem Jahr haben wir uns im Team neu strukturiert und haben neue Verantwortlichkeiten verteilt. Viele alte und neue Gesichter aus Hüls sind wieder mit Herz und Seele dabei, um für und mit unseren Kindern einen tollen Kinderkarneval zu organisieren.

Durch Corona hat es leider bis heute gedauert, Euch das großes Juxi-Unterstützungsteam vorstellen zu können. Bei aller noch bestehenden Unsicherheit, ob und wenn ja, wie wir Karneval in Hüls feiern können, rufen wir Euch schon mal voller Vorfreude zu: „Ein dreifach donnerndes: Breet-look ! Breet-look! Breet-look! Breet-breet-breet-look-look-look!“

Text & Bilder: HSV - Jux und Klamau

 

Baumspende 'Juxi' von Jux & Klamau

Im Rahmen der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ hat der Kinderkarnevalsverein „Jux und Klamau“ im Hülser SV einen Baum gespendet. 
Dabei handelt es sich um eine Zwetschge, die jetzt - in der Zeit der Corona-Krise aus Gründen der Achtsamkeit und der Rücksichtnahme selbstverständlich ohne Publikum - im Garten der Begegnung in Krefeld-Hüls gepflanzt wurde. Der „Garten der Begegnung“, den die Hülser Flüchtlingsinitiative nach einer Idee der Hülser Ärztin Dr. Dorothee Engers unter dem Motto „Grün ist die Hoffnung“ angelegt hat, befindet sich hinter der Aldi-Filiale in Krefeld-Hüls.

Mit dem Baum, der auf den Namen „Juxi“ getauft wurde, soll dauerhaft an den Kinderkarneval von „Jux und Klamau“ innerhalb des Hülser SV erinnert werden, der in diesem Jahr das Jubiläum "44 Jahre Kinderprinzenpaare in Hüls“ feiert, wie Jux und Klamau-Präsidentin Kerstin Gries-Benaid erklärte.

Die Sprecherin der Initiative "3333 Bäume für Krefeld", Grit Pöhlmann, bedankte sich für die Spende, mit der die Obstwiese des Gartens der Begegnung um einen weiteren Obstbaum komplettiert werde. Es sei der siebte Obstbaum, den die Initiative "3333 Bäume für Krefeld" im Garten der Begegnung gepflanzt habe, und der 1425. Baum seit Gründung der Initiative "3333 Bäume für Krefeld" im Jahr 2007.

Auch die Initiatorin des "Gartens der Begegnung", die Hülser Ärztin Dr. Dorothee Engers, sprach "Jux und Klamau" ihren Dank für die Baumspende aus und kündigte an, für die Zeit nach der Corona-Krise alle Akteure, die zur Baumpflanzung beigetragen haben, zu einem gemeinsamen Grillfest zur Zwetschgenernte in den "Garten der Begegnung" einladen zu wollen. 

Im Bild: Die Präsidentin von "Jux und Klamauk", Kerstin Gries-Benaid (links), und die Initiatorin des Gartens der Begegnung, die Hülser Ärztin Dr. Dorothee Engers (rechts), bei der Taufe der Zwetschge auf den Namen "Juxi".

Herausgeber: Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ | c/o Werkhaus e.V | Baumbüro | Blücherstraße 13 | 47799 Krefeld |Telefon: 02151-5301812 | Telefax: 02151-5301819 |E-Mail: info@werkhaus-krefeld.deoder initiative3333@t-online.de| www.3333baeume.de