Termine der Session 2019

Proklamation des Kinderprinzenpaares am Freitag 15.02.2019Beginn 16:33 Uhr im Saal Goldener Hirsch.

Kindersitzung von Jux und Klamau am Sonntag 03.03.2019
Beginn 14:10 Uhr im Saal Goldener Hirsch.

    
Hüls hat ein neues Kinderprinzenpaar 2018 !
  

  Yannick I. und Sophia I.

Am 26.01. begann mit der Proklamation des Kinderprinzenpaares im Saal Goldener Hirsch die Karnevalssession 2018 für die jüngsten Hülser Jecken. Prinz Yannik I. (Möhring) und Prinzessin Sophia I. (Romeike) wurden mit ihren Paginnen Antonia Hanrath und Lena Kluyken, sowie dem Standartenträger Felix Erlenwein im vollbesetzten Saal mit einem lauten „Breetlook“ empfangen.

Doch bevor das Geheimnis um das neue Kinderprinzenpaar gelüftet wurde, begrüßte Thomas (TomTom) Ehinger und sein Außenminister Michael (Kaleu) Claaßen neben den vielen jungen Narren im Saal das „große“ Prinzenpaar des Sechserrates Sandro I & Jabiz I mit ihrem Gefolge. Auch die befreundeten Karnevalsvereine „KKG Nette stölle Jonges“ und „Komitee Karnevalszug Hüls 1979 e.V.“, sowie eine Abordnung des Königshauses des „Bürger-Schützen-Verein Hüls 1898 e.V.“ waren bei der Proklamation anwesend. Um 16:45 öffneten sich dann die Türen zum Saal und das neue Prinzenpaar von Jux und Klamau, dem Kinderkarneval im Hülser SV, wurde von der Prinzengarde und der Trinagarde zur Bühne begleitet.

Nachdem die ersten Orden an die Ehrengäste vergeben waren, begann die Sitzung. Dabei wurde jedem im Saal klar, warum der Kinderkarneval in Hüls seinen Namen wirklich verdient, denn in den folgenden 4 Stunden waren es ausschließlich Kinder, die dem Saal einheizten. Die beiden jugendlichen Moderatorinnen Sara Benaid und Chiara Hoenen führten durch ein buntes Programm, in dem 118 Akteure in 18 Programmpunkten zu sehen waren. Neben den Tanzaufführungen der Trina- und der Prinzengarde zeigten auch weitere Gruppen, dass das Tanzen ihre große Leidenschaft ist. So auch die Tänzer, die beim Turnfest in Berlin 2017 erfolgreich waren. Wer bei dem Programmpunkt „Kasperle meets Hüls“ kleine Handpuppen erwartete, wurde durch lebende Puppen in einem überdimensionalen „Kasperle-Theater“ und einer lustigen Geschichte über den Hülser Bahnhof, das Schienensystem und die defekte Kirchturmuhr überrascht.

Von seinen Erlebnissen in Hüls konnte auch Jonas mit seiner Handpuppe Frederik berichten,bevor sich die 7 Zwerge, wie im gleichnamigen Film, die Holzbretter auf den Kopf schlugen. Selbstbewusst trugen einige Akteure sogar live gesungene Lieder vor. Das Publikum war begeistert und forderte ein ums andere Mal eine Zugabe. Hierzu musste natürlich erst einmal eine dreistufige Rakete gezündet werden, die immer wieder den ganzen Saal vibrieren ließ. Gefordert wurden die Gäste im Saal aber auch, als es hieß „Gefahr im Hülser Burgschlösschen“ Bei der Suche nach einem geeigneten Gemahl für die junge Hülser Prinzessin wurde das Publikum durch den Erzähler immer wieder zum Mitmachen animiert. Bei so viel Unterstützung war es natürlich klar, dass am Ende der passende Gatte gefunden wurde.

Zum großen Finale kamen noch einmal alle Akteure auf die Bühne und sangen mit Peter Hoebertz und David Drink zusammen die Hülser Hymne „Das alles ist Hüls“. Damit endete die phantastische Proklamation des Kinderprinzenpaares Yannick I und Sophia I. Eine Proklamation, in denen 118 Kinder zeigten, wie kreativ und witzig, wie sportlich und selbstbewusst viele der Hülser Kinder und Jugendlichen sind. Es war mehr als eine gute Werbung für den Kinderkarneval in Hüls - es war eine Werbung für die Kinder in Hüls!

3 x Breetlook !

 

Alle Informationen zu Jux und Klamau im Hülser SV finden Sie unter der externen Seite ...

http://www.juxundklamau.de