Laufen für die gute Tat

8. Krefelder-Hospiz-Lauf

Elf Startpunkte gab es in diesem Jahr für die 13 teilnehmenden Vereine rund um Krefeld. Für den Hülser Sportverein gingen erstmals fast 70 Teilnehmer an den Start, entweder als Walker oder als Läufer. Der Hospiz-Lauf ist für einen guten Zweck: Er stand unter dem Motto „gemeinsam etwas bewegen“ und wurde vom Stadtsportbund sehr gut organisiert. Der SSB spendet die Startgebühr komplett an das Hospiz am Blumenplatz. Von dem leider sehr schlechten Wetter ließen sich die Akteure nicht den Spaß verderben und so schickte Bürgermeisterin Karin Meinke und der Hülser SV-Vorsitzende Dietmar Schöps in Hüls erst die Walker auf die Strecke und später dann auch die Läufer. Unterwegs wurde das Wetter leider immer schlechter und so kamen alle Teilnehmer triefend nass aber immer noch gut gelaunt ins Ziel und wurden dort von vielen Zuschauern, den Veranstaltern, Sponsoren und bereits eingetroffenen Teilnehmern begeistert empfangen. Im Ziel gab es dann heißen Kaffee, Würstchen, Äpfel, Kuchen oder ein alkoholfreies Bier. In Anbetracht des schlechten Wetters war die Verweildauer der Teilnehmer verständlicherweise kurz. Man freut sich aber schon auf den 9. Krefelder-Hospiz-Lauf im nächsten Jahr.

Fotos: Hülser Teilnehmer, die Hülser Walker beim Start und die Hülser Läufer im Ziel