Krefelder Hospiz - Lauf

10. Hospizlauf 2021

 Nach den derzeitigen Planungen soll diese Veranstaltung am  26. September 2021  stattfinden. Wir werden wieder den Startpunkt an der Bezirkssportanlage am Hölschen Dyk einrichten und betreuen.

 

10. Krefelder Hospizlauf 2020 - Laufen für die gute Tat auch unter Corona-Bedingungen!

Der Hospizlauf 2020 wurde trotz der erschwerten Krisen-Bedingungen durchgeführt. In
diesem Jahr allerdings nicht als Sternlauf zum Hospiz in Krefeld, sondern auf einem eigens
ausgesuchten Parcours im heimischen Hülser Bruch. Für die Strecke verantwortlich waren die
Seidenraupen Krefeld.
Durch ihr Wohnzimmer führten Meike Thomassen und Martin Myrold die Läufer und Läuferinnen
über zwei Rundkurse, jeweils 5 und 10 Km lang.

Gestartet wurde üblicherweise ab der Bezirkssportanlage am Hölschen Dyk, betreut vom
Hülser Sportverein e. V. Von mehreren anderen Standorten in Krefeld und Tönisvorst wurden
weitere Lauf- Schwimm- und Segelveranstaltungen gestartet.

Veranstalter des inzwischen zu einem festen Bestandteil des Krefelder Sports gewordenen
Ereignisses war der Stadtsportbund Krefeld e. V. (SSB), dessen 2. Vorsitzender, Jochen
Adrian, unter Assistenz des Hospizleiters, Alexander Henes sowie des HSV-Vorsitzenden,
Dietmar Schöps, die Teilnehmer herzlich begrüßte.

Nach Abschluss der separaten Veranstaltungen zeigte sich Jens Sattler, Geschäftsführer des
SSB, überaus erfreut hinsichtlich des reibungslosen Verlaufs und der erreichten
Teilnehmerzahl. Er bedankte sich bei allen Beteiligten und rief dazu auf, die für unsere
Gesellschaft so wichtige Hospiz-Arbeit auch weiterhin zu unterstützen und im Freundes- und
Bekanntenkreis für sie zu werben; denn "Sterben und Tod sind Bestandteile des Lebens,
Sterbende sollen nicht ausgegrenzt werden!"

Bericht: HSV Dietmar Schöps,  Foto: Uli Gerhartz

9. Krefelder Hospizlauf 2019

Bei nahezu perfektem Kaiserwetter gaben die Krefelder
Bürgermeisterin, Karin Meincke und der Hülser SV-Vorsitzende Dietmar
Schöps, auf der Bezirkssportanlage am Hölschen Dyk in Hüls, 48
Walkern und Läufern den Start frei.

In einer kurzen Ansprache legte die Bürgermeisterin dar, dass die
Unterstützung des Hospizwesens von besonderen Werten geprägt und
damit für die Gesellschaft unverzichtbar geworden ist. Lobend
erwähnte sie das hervorragende Engagement der Schlagerikone
Andrea Berg. Die beliebte Sängerin unterstützt seit vielen Jahren das
Krefelder Hospiz durch sozial orientierte Aktivitäten unterschiedlichster
Art und wurde u. a. mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande
sowie mit dem Stadtsiegel ihrer Heimatstadt Krefeld ausgezeichnet.

Erstmals waren auch die Hülser "Seidenraupen" dabei; sie
verlängerten freiwillig die vorgegebene Laufstrecke von 7,1 km auf
10,1 km und liefen die zusätzliche Strecke quer durch das
Bruchgelände und über den Hülser Berg. Der Kommentar des
Koordinators der Gruppe, Manuel Kölker, lautete: "Wir verbuchen
nicht nur den Lauf, sondern die gesamte Veranstaltung als vollen
Erfolg und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein!"

Der Hospizlauf ist als Sternlauf angelegt: In den Krefelder
Außenbezirken, in Meerbusch und in St. Tönis gab es 13 Startpunkte.
Das Ziel für die ca. 700 teilnehmenden Sportler war das Hospiz am
Blumenplatz. Hier wurden die Akteure mit viel Beifall empfangen und
mit Getränken sowie einem kleinen Imbiss versorgt. Es folgte ein
zwangloses Beisammensein der Vereins- und Freizeitsportler, der
vielen freiwilligen Helfer sowie der interessierten Zuschauer.

Die Veranstaltung wurde wieder vom Stadtsportbund e. V. Krefeld
organisiert. Dessen Geschäftsführer, Jens Sattler, bedankte sich
anschließend, auch im Namen des Hospizleiters, Alexander Henes,
mit den Worten: "Es war ein wunderschöner Tag mit tollen
Eindrücken und guten Gesprächen mit netten Menschen. Ein
herzlicher Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dies alles,
inklusive des finanziellen Aspekts (Die Startgelder und weitere
Spenden werden 1 : 1 dem Hospiz übergeben.), zu ermöglichen."

Fotos: HueMi Bericht: HSV-DSch