Hülser SV-Leichtathletik

Wir trainieren letztmalig in der Halle am Montag, 08.04..

Nach den Osterferien trainieren wir montags, ab 29.04.

wieder auf dem Hülser Sportplatz, allerdings zu früheren Zeiten.

von 16:00 Uhr -17:00 Uhr - Jahrg. 2011 und jünger

von 17:15 Uhr - 18:30 Uhr - Jahrg. 2010 und älter

Laufschule

Wir bieten nach den Osterferien montags eine Laufschule

für Kinder und Jugendliche an. Interessenten melden sich 

bitte unter leichtathletik@huelser-sv.de mit Namen, Vorn.

und Geb.Datum an.

36. Rhein-Ruhr Marathon

Am Mittwoch sammelten Oskar, Annalena, Melina, Milla und Sophie in dem
familiären Rahmen beim Marathon auf der Edelstahlkampfbahn
Wettkampferfahrungen. Alle schlugen sich achtbar und für Oskar und Milla
reichte es sogar zu einem Podestplatz, wofür sie stolz ihre Medaillen
präsentierten. Am vergangenen Sonntag erreichte Wolfram Weber aus ihrem
Trainerteam bei rekordverdächtigen Temperaturen 9 Tage nach seiner 125.
Blutspende bei den offenen NRW-Meisterschaften auf der
Halbmarathonstrecke in Duisburg in 1;43;20h den 2. Platz in der AK 65
oder den 214. Platz von über 2000 Teilnehmer/inne/n. Eine Woche zuvor
war Manuel Kölker, der Organisator des Seidenraupencross am 6.10.2019
("save the date") durch das Hülser Bruch dies Jahr auch mit Laufstrecken
für Kinder, in Oslo beim Eco-Trail über den Holmenkollen knapp 11
Stunden für die 80km unterwegs, sicher nicht nur wegen des Flairs von
Start und Ziel an der Oper von Oslo ein unvergessliches Erlebnis.

Bericht aus Berlin 2018

Das war eine großartige, fröhliche und auch aus sportlicher Sicht für die deutsche Mannschaft hoch erfolgreiche Veranstaltung. Ein Sportereignis mit einer kaum zu übertreffenden Gänsehaut-Stimmung im Berliner Olympiastadion. Fantastisch, faszinierend, einfach wunderbar.

"Es war ein Sommermärchen, nicht nur für die deutsche Leichtathletik, sondern für die Leichtathletik überhaupt" sagte der DLV-Präsident. Die FAZ-Redakteurin Hannah Bethke bringt es auf den Punkt, wenn sie von der LA als "Mutter aller Sportarten" spricht, die "Sportler hervorbringt, die jeden Bewegungsablauf des menschlichen Körpers von der Pike auf gelernt, trainiert, ausgefeilt haben. So erhaben ist ihre Haltung beim Laufen und Springen, so kraftvoll, so atemberaubend ihre Geschwindigkeit und Ausdauer, von so überzeugender Ästhetik der athletische Körper." Nun gilt es, diesen Schwung mitzunehmen und der olympischen Kernsportart Leichtathletik weiterhin öffentliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Keine leichte Aufgabe....

 

Auszugsweise zitiert aus einem Newsletter des Leichtathletikverbandes Nordrhein, dem ich als in Berlin beteiligter Volunteer nichts hinzu zu fügen habe. Erfreulicherweise habe ich dort Jugendliche wahrgenommen, die wie ich selbst in München 1972 als Vereins- oder Verbandsabgeordnete dieser Veranstaltung beiwohnen konnten. Mein Vater hatte nach eigenen Angaben 1936 eine Sonderfreistellung während der Schulzeit beantragen müssen, um dann aber doch den Spielen von der Tribüne aus zusehen zu dürfen. Vielleicht hat das eine oder andere unserer Hülser Kinder im Fernsehen zuschauen und etwas von der oben angesprochenen Faszination sogar für sich entdecken können. Montags sind wir im Training zusammen und im September gibt es für alle Jahrgänge noch die Möglichkeit, an kleinen Wettkämpfen auch ausserhalb Hüls teilzunehmen.

 

Wolfram Weber Hülser SV-LA